CYBERMOBBING

CYBERMOBBING – wir tun was dagegen!

Ist-Situation

Absichtliches Bloßstellen, jemanden Beleidigen, Intrigen und Gemeinheiten im Internet oder über Mobilfunkdienste verbreiten, findet unter jungen Menschen immer häufiger statt. Beim Cybermobbing beteiligen sich oft viele Personen. Mitfühlende Gedanken, Empatie und soziales Verhalten zeigt ein Täter nicht. Über das Aussmaß der Tat wird nicht nachgedacht. “Fast jedes dritte Opfer läuft Gefahr, langfristig unter den Folgen des Mobbings zu leiden”, so das Bündnis gegen Cybermobbing.

  • Kopfschmerzen
  • Bauchschmerzen
  • innere Unruhe
  • Konzentrationsstörungen
  • Übelkeit
  • Muskelverspannungen
  • Rückenschmerzen
  • Depression
  • Schlafprobleme … sind körperliche Auswirkungen die entstehen können.

In manchen Fällen treten bei den Kindern Angstzustände, Suizidgedanken, Essstörungen oder autoaggressives Verhalten / Ritzen auf. Verhaltensänderungen könnten eine plötzliche Verschlossenheit sein, ein Leistungsabfall in der Schule oder der Rückzug in andere Welten, wie z.B. in die Online-Spiele- oder Fantasiewelt. Hierbei liegt die Gefahr der Verhaltenssucht und der Vereinsamung, der nicht Teilhabe am gesellschaftlichen Leben.

Unser Ziel:

Wir lassen die SuS in die Rollen des Täters und Opfers schlüpfen, um so den Perspektivwechsel zu schärfen und die Lage des Opfers zu verdeutlichen. Die Jugendlichen reflektieren ihr eigenes Sozialverhalten im Netz und werden über das Thema Cybermobbing aufgeklärt. Wir erarbeiten Handlungsmöglichkeiten und schaffen ein Bewusstsein dafür, diese bei Cybermobbing auch einzusetzen.  Es wird ein gesunder couragierter Umgang miteinander eingeübt und nachhaltig durch die Lehrer weiter begleitet.

Unser Angebot

Wir bieten das Thema  Cybermobbing für Schüler und Schülerinnen der Klassen 5-7 an. Der Workshop ist modular aufgebaut und kann mit dem Thema „Gesunder Umgang mit Medien“  verknüpft werden.  Dies macht Sinn, um nachhaltig wirken und Verhaltensänderungen begleiten zu können.

Der Workshop umfasst vier Schulstunden. Gerne bieten wir zu diesem Thema auch einen Elternabend an.

Wir freuen uns, mit Ihnen und Ihren Schülern dieses wichtige Thema anzugehen.

Menü