ONLINE TRAINING FÜR ELTERN

Homeschooling gelassen meistern

Homeoffice und Homeschooling werfen das klassische Verständnis von Schule und Arbeiten über Bord. Es gibt eine Menge neuer Herausforderungen im Lockdown, die mit Erschöpfung und Stress einhergehen. Wie können wir zu Hause gelassener und stressfreier mit all diesen neuen Herausforderungen umgehen? 

Ziel dieses Online-Trainings ist es, die individuellen Stressfaktoren rund um das Homeschooling bewusst zu machen um dann, die belastenden Stress-Situationen mit schnell umsetzbaren Tipps und Hilfestellungen in Gelassenheit umzuwandeln. Ihr werdet sehen, wie einfach das Homeschooling-Leben sein kann.

Meldet Euch gerne unter info@gluecksfabrik.info

HOMESCHOOLING

Wir suchen Verstärkung für unser Team

Du möchtest junge Menschen fürs Leben stark machen und ihnen helfen gesund mit Stress umzugehen? Als Multiplikator*in sorgst Du für eine qualitativ hochwertige Umsetzung unserer Konzepte. 

Du setzt Dich gerne mit dem Thema Stress auseinander? Du hast Spaß und Lust, mit Kindern und Jugendlichen zu arbeiten? Du verfügst über viel Einfühlungsvermögen und bist teamfähig? Du möchtest freiberuflich arbeiten? Du hast ein abgeschlossenes Studium in Pädagogik oder Psychologie?  Bei uns kannst Du Erfahrungen im Schulalltag sammeln, Deine pädagogischen Fähigkeiten anwenden und in einem motivierten und engagierten Team mitarbeiten. Maile Deine Bewerbung an info@gluecksfabrik.info

Kennst du das?⁣
Du machst Dir viel zu viele Gedanken über mögliche negative Konsequenzen Deines Handelns?⁣
⁣Oft stehen wir uns selbst mit unseren negativen Gedanken im Weg und verhindern so, etwas Neues auszuprobieren. Wir sind oft der Meinung, dass es sowieso schief gehen wird und versuchen es erst gar nicht.⁣

Wir benötigen am Anfang des Handelns meist etwas Mut, um am Ende zum Glück zu gelangen. ⁣
𝐔𝐧𝐬𝐞𝐫 𝐓𝐢𝐩𝐩 𝐚𝐧 𝐝𝐢𝐜𝐡: Versuche einfach mal etwas Neues auszuprobieren, ohne Dir vorher negative Gedanken zu machen. Diese kannst Du Dir immer noch machen, sollten tatsächlich negative Konsequenzen entstehen. ⁣

Wusstest du schon?⁣

Beim Lachen sind bis zu 135 Muskeln im menschlichen Körper beteiligt. ⁣🏋🏼‍♀️
Durch den erhöhten Herzschlag und schnelles Atmen beim Lachen, kommt mehr Sauerstoff in Deinen Körper. Dadurch verbrennt Dein Körper mehr Energie und baut Stresshormone ab. Außerdem werden beim Lachen Glückshormone produziert und freigesetzt. ⁣Was bringt Dich zum Lachen?
𝐔𝐧𝐬𝐞𝐫 𝐓𝐢𝐩𝐩 𝐚𝐧 𝐝𝐢𝐜𝐡:⁣
Versuche so oft wie möglich zu Lachen, denn durch die Produktion von Glückshormonen wird dein psychisches und physisches Wohlempfinden gesteigert.

GEMEINSCHAFT
Im Alltag fehlt dir oft das Gefühl von Zusammenhalt und einer „wir schaffen das gemeinsam“ Mentalität. Doch wenn unsere Gesellschaft von einem großen Ereignis erschüttert wird, hat man das Gefühl, dass die Werte und Ignoranz des Alltags vergessen werden und die Menschen wieder aneinander denken. Obdachlose bekommen plötzlich viele Geschenke und auch der alte Nachbar von nebenan wird gefragt, ob er etwas vom Supermarkt benötigt. ⁣Das ist wirklich großartig, dass wir überhaupt an unsere Mitmenschen denken und gemeinsam Berge verschieben können, wenn wir denn möchten. ⁣
𝐔𝐧𝐬𝐞𝐫 𝐓𝐢𝐩𝐩 𝐚𝐧 𝐝𝐢𝐜𝐡:⁣
Versuch auch nach schwierigen Krisen etwas für Dich und deine Zukunft von diesem neu gewonnen „wir schaffen das gemeinsam“ Gefühl mitzunehmen. ⁣

Du bist auf einem Geburtstag eingeladen und kennst die meisten Personen um Dich herum und zu den meisten hast Du auch einen guten Draht – aber trotzdem, irgendwie richtig wohl und zugehörig fühlst du dich zwischen ihnen nicht. Trotz das Du an diesem Abend alles andere als alleine bist und ganz im Gegenteil sogar in Gesellschaft bist, fühlst Du Dich einsam. Ein Gefühl von Leere und Unsicherheit steigt in Dir auf, während du beobachten kannst, dass alle Personen um dich herum viel Spaß haben. 🙍🏻‍♀️⁣⁣
⁣⁣𝐔𝐧𝐬𝐞𝐫 𝐓𝐢𝐩𝐩 𝐚𝐧 𝐝𝐢𝐜𝐡: ⁣⁣
Wenn Du dieses Gefühl kennst, denke bitte nicht, dass es an Dir liegt. Einsamkeit ist kein Makel. Einsam zu sein, bedeutet nicht, dass Du nicht liebenswert ist. Überprüfe Dein Bild von Menschen und reflektiere, ob es vielleicht an Deinem negativen Bild, wie Du über Leute denkst, liegen könnte. Und dann gehe dort hin wo andere Menschen sind. Im Moment etwas schwer, aber die Zeit wird wieder kommen in der Du ein neues Hobby oder etwas ganz Neues ausprobieren kannst. Dort triffst Du Personen, die Dir wertschätzend entgegentreten und die selben Interessen wie Du haben. Es ist wichtig Menschen um sich herum zu haben, die mit Dir Interessen teilen. Dies ist ein guter Weg, um das Gefühl von Einsamkeit loszuwerden. 👯‍♀️⁣

StressStudie mit Grundschülern

Grundschüler leiden beim Übergang in die Sekundarstufe unter Stresserlebnissen und zeigen sowohl psychische als auch physische Symptome. Es gibt jedoch genügend Schutzfaktoren, die dazu beitragen, dass Kinder dem Schulwechsel mit Gefühlen der Vorfreude begegnen und sie dieses Ereignis problemorientiert bewältigen.

Gerne könnt Ihr Euch hier über die Stressbewältigung-Trainings für Grundschulen der GlücksFabrik informieren. Wir freuen uns auf Euer Interesse!

Schülerinnen und Schüler der indischen Hauptstadt Neu Delhi haben ein neues Schulfach

Einmal pro Tag steht in ihren Stundenplänen das Thema Glück. In jeweils rund 45-minütigen Einheiten werden die Kinder meditieren, spielen und verschiedene thematisch passende Aspekte diskutieren. Ziel der Aktion ist es, den Schülern Techniken zum Stressabbau und der friedlichen Konfliktbewältigung zu vermitteln. Workshops zum Thema Glück gibt es auch bei uns, informiert Euch gerne unter info@gluecksfabrik.info

Weniger Bildung für die nächste Schülergeneration?

Sollten sich die Schulen nicht lieber verstärkt auf die Bildung der sozialen Kompetenzen konzentrieren?

Nötig wäre das ganz offensichtlich. Was ist eure Meinung dazu?

FORTBILDUNGEN ZUM THEMA – MEHR RESILIENZ IM LEHRERBERUF

FOLGENDE FRAGEN HELFEN UNS BEI DER BEDARFSANALYSE

  • Welche Belastungen gibt es an Ihrer Schule?
  • Welchen Anspruch stellen Sie an das Verhalten der Schülerinnen und Schüler und der Lehrerinnen und Lehrer?
  • Welche Themen sind Ihnen dabei besonders wichtig?
  • Welche Haltung nimmt Ihre Schule zu diesen Themen ein?
  • Was können die Beteiligten dazu beitragen, ein gesundes und positives Schul- und Klassenklima zu erzeugen?
  • Wie können wir welche Zielgruppe unterstützen?
  • Welche Ziele können Sie für diese Maßnahme benennen?
  • Wie wollen Sie künftig mit Stress an Ihrer Schule umgehen?
Menü